Logo des Vereins Initiative Begabung
Initiative
Begabung

>> Roland Wester

Roland Wester hat von 1991 bis 1996 an den Universitäten in Konstanz und Heidelberg Physik studiert. Er promovierte 1999 an der Universität Heidelberg über Experimente zur Coulomb-Explosion molekularer Ionen. Danach arbeitete er für zwei Jahre an der University of California in Berkeley auf dem Gebiet der Ultrakurzzeit-Spektroskopie. In den folgenden Jahren forschte er an ultrakalten Molekülen und kalten Molekülionen an der Universität Freiburg im Breisgau, wo er sich auch habiliterte. 2010 wurde er als Universitätsprofessor ans Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik der Universität Innsbruck berufen. Roland Westers Forschungsinteressen liegen auf dem Gebiet der Wechselwirkungen und der Reaktionsdynamik freier Moleküle. Er untersucht z.B. die atomaren Abläufe chemischer Reaktionen mit Hilfe kalter Ionenfallen und in kontrollierten Stoßexperimenten. Die Anwendungen dieser Methoden reichen von Modellsystemen der organischen Chemie bis zu kalten Molekülen in interstellaren Gaswolken. Roland Wester ist Autor von über 180 wissenschaftlichen Publikationen. Er ist vielfach ausgezeichnet, so mit dem Gustav-Hertz-Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und mit zwei Forschungpreisen des Europäischen Forschungsrates. Seit 2015 ist er Sprecher des Doktoratskollegs Atome, Licht und Moleküle. Von 2017 bis 2021 war er Dekan der Fakultät für Mathematik, Informatik, und Physik. Zur Zeit ist er Leiter des Schwerpunkts Physik an der Universität Innsbruck.